Alle Artikel mit dem Schlagwort: Photonews

Anne Morgenstern – Reinheit

Schreibe einen Kommentar
Besprechen

Nachtschwarzer Buchdeckel. Der Buchblock ebenfalls tiefschwarz gefärbt. Dagegen strahlen die Versalien des Covers so weiß, als hätten sie gerade einen Intensiv-Waschgang erlebt. REINHEIT. Wäscht nicht nur sauber, sondern rein, schießt mir ein uralter Claim durch den Kopf. Aber hier geht es nicht um Werbebotschaften für saubere Wäsche. Reinheit soll das sinnstiftende Moment in dem neuen Buch von Anne Morgenstern darstellen. Im textlichen Auftakt heißt es: „Sie spürt die fragilen Momente auf, in denen die Sehnsucht […]

Jan Töve – Faraway Nearby

Schreibe einen Kommentar
Besprechen

Man hört den Schnee unter den Schuhen knirschen. So könnte man meinen, wenn man Jan Töves Buch öffnet. Schwedische Holzhäuser verstrahlen ihr Rot in die Weite einsamer Schneelandschaften. An anderer Stelle dient eine Signalstange als Orientierung für den unter Schneemassen verschwindenden Straßenverlauf. Ein Holzschuppen im Winter, an dessen Seitenwand zwei Füchse kopfüber aufgehängt sind – schaurige Jagdtrophäen. Es gibt viele Einzelbilder, die sich, je weiter man blättert, in Bezug setzen lassen und einen Erzählbogen bilden. […]

Mark Steinmetz – Mädchen auf der Motorhaube

Schreibe einen Kommentar
Besprechen

Da entdecke ich sie. Sie liegt ausgestreckt auf der Motorhaube eines Autos, neben sich eine Flasche und Zigaretten. Das Licht eines Scheinwerfers fängt sich auf der Oberfläche ihres ebenen Gesichtes. Ihr Ausdruck ist nicht deutbar, sie hat die Hände über dem Bauch gefaltet und blickt starr in die Ferne. Aus der Zeit scheint sie gefallen, etwas Unwirkliches haftet ihr an. Ich kann nicht aufhören, sie zu betrachten. Irgendwann kehrt Leben in die junge Frau, sie […]

Oliver Mark – Natura Morta

Schreibe einen Kommentar
Besprechen

Den Anblick will man nicht so leicht vergessen. Die Haltung des Körpers ist schlaff. Der Blick gesenkt. Das Maul leicht geöffnet. Und plötzlich wird klar – dieser Wolf wird nie mehr heulen. Es ist nur ein abgezogenes Fell, an dem ein Kopf nach unten hängt. Ob des hier vermittelten Elends wollen wir am liebsten selbst den Kopf hängen lassen. Einst hat der römische Dichter Plautus formuliert: Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf. Das mag […]